Download Bilder der Gewalt: Über Fotografien aus der Täterperspektive by Laura Schomaker PDF

By Laura Schomaker

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienethik, observe: 1,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Institut für Kultur und Medien), Sprache: Deutsch, summary: Bilder der Gewalt existieren seit Menschengedenken und führen uns immer wieder eindrücklich vor Augen, wozu Menschen tatsächlich fähig sind. Denn Bilder können auf eine paintings und Weise schockieren und in Erinnerung bleiben, der Worte niemals fähig wären. Fotografien scheinen dabei eine besondere Macht auf uns auszuüben, da sie als Zeugnisse von Realität gelten. Um diese Macht verstehen zu können, wird das Bild in dieser Arbeit zunächst in den Zusammenhang von Wahrnehmung und Realität gestellt. Dabei soll geklärt werden, welche Wirkung Bilder im Allgemeinen auf uns haben und warum.
Im Folgenden werden dann Fotografien von Gewaltverbrechen untersucht, die aus der Täterperspektive – additionally entweder von den Tätern selbst, von Mitschuldigen oder Befürwortern der Tat – aufgenommen wurden. Schließlich steckt dahinter immer eine gewisse Absicht des Fotografen und die Bilder sollen eine bestimmte Funktion erfüllen.
Dass sich diese Funktion im Laufe der Geschichte verändert hat und stets vom jeweiligen Kontext der Bilder abhängig ist, soll an vier verschiedenen Beispielen deutlich gemacht werden: an Knipser-Fotografien aus dem Zweiten Weltkrieg, Bildern von Lynchmorden an Afro-Amerikanern in den united states, Aufnahmen des Terroranschlags vom eleven. September 2001 sowie an den Folterfotos von Abu Ghraib.
Die letzten beiden Beispiele sowie der aktuelle Bilderkrieg an sich werden weiterhin im Zusammenhang mit William J.T. Mitchells „biopictorial flip“ untersucht, der die technischen Möglichkeiten des Bildes in Verbindung mit dem doppelten Phänomen von Klonen und Terror sieht.
Zu guter Letzt setzt sich diese Arbeit mit der umstrittenen und äußerst brisanten Frage nach dem richtigen Umgang mit Gewaltbildern auseinander. Ob sie nun als Waffen fungieren und guy durch ihre Betrachtung automatisch zum Komplizen der Täter wird, oder ob diese Bilder als Beweise des Unrechts gezeigt werden müssen, damit die Verbrechen nicht vertuscht werden können, bleibt zu klären.
In jedem Fall sollte guy sich mit dem Phänomen von Bildern der Gewalt beschäftigen, da es leider auch heute noch nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat und Fotografien von grausamen Verbrechen weiter verbreitet und leichter zugänglich sind als je zuvor.

Show description

Read or Download Bilder der Gewalt: Über Fotografien aus der Täterperspektive (German Edition) PDF

Best ethics & morality books

The Beatles: Off The Record 2 - The Dream is Over: Dream Is Over Vol 2

This edition of the publication compiles extra outrageous critiques and unrehearsed interviews from the previous Beatles and the folks who surrounded them. Keith Badman finds a treasury of Beatles sound bites and points-of-view, taken from the publish get a divorce years. comprises insights from Yoko Ono, Linda McCartney, Barbara Bach and lots of extra.

The Emotional Imperative

The human brain employs good judgment to arrive its judgements. This comprises considering in a linear, step by step demeanour approximately how an issue will be solved. Given an preliminary premise, a end is deduced. utilizing this end as a brand new (or intervening time) premise, another end is derived. during this demeanour a sequence of reasoning is feasible.

Animals and Society: An Introduction to Human-Animal Studies

Human–animal reviews explores human–animal kin and where of animals inside of human social and cultural worlds. when you consider that a lot of human society is based via its interplay with non-human animals, and because human society is predicated seriously at the exploitation of animals to serve human wishes, human–animal stories has turn into a swiftly increasing box of analysis, that includes a couple of designated positions, views, and theories that require nuanced rationalization and contextualization.

Il piacere: Indagine filosofica (Sagittari Laterza) (Italian Edition)

Los angeles concezione più comune del piacere lo identifica con l'esito di un processo che soddisfa un bisogno o un desiderio. In questa concezione, il piacere è uno stato di quiete affine alla morte. Sulla scorta di autori come Kant, Hegel e soprattutto Aristotele, according to Ermanno Bencivenga il piacere si accompagna invece sempre a un'attività condotta con passione e partecipazione ed è sempre espressione di vita.

Additional resources for Bilder der Gewalt: Über Fotografien aus der Täterperspektive (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 9 votes